Logo Tierphysiotherapie Annika Benner
Pferd

Leistungen & Behandlungsmethoden

Aus der Vielzahl von Behandlungsmethoden empfehle ich Ihnen eine passende Therapie (bei Bedarf auch gerne in Absprache mit Ihrem Tierarzt). Manchmal könnte auch eine Behandlungs-Kombination das Beste sein. Wir besprechen auf jeden Fall gemeinsam, welche Therapien weiterführend für Ihren Liebling optimal wären und ich erstelle Ihnen einen individuellen Behandlungs- und Trainingsplan.

Welche Behandlungsmethode die jeweils Optimalste ist und wie genau sie funktioniert, wird immer in einem ausführlichen Gespräch erläutert.

Detailinformationen

Vorbeugendes Training:

Alt Text

Die beste Therapie ist immer noch die Prophylaxe – die Vorbeugung! Ich helfe Ihnen und Ihrem Vierbeiner, die Probleme zu erkennen bevor Sie entstehen! Vor allem für Hunde und Pferde, mit denen Sie Leistungssport betreiben ist die begleitende Physiotherapie sehr wichtig, um sportliche Leistungen zu optimieren und Verletzungen vorzubeugen.

Aber auch Ihren „Couch Potatoes“ und Freizeitbegleiter können Sie mit gezielten Übungen ein langes, gesundes und bewegliches Leben ermöglichen. Mit einem auf Ihr Tier optimal abgestimmten Trainingsplan werden die Voraussetzung dafür geschaffen, dass Sie noch lange ein aktives und gesundes Team bleiben!

Bewegungstherapie:

Bewegungstherapie

Mit gezielten Übungen wird die Muskulatur aufgebaut und erhalten, Fehlhaltungen korrigiert und die Koordination und das Körpergefühl verbessert.

Low Level Lasertherapie:

Low Level Lasertherapie

Die Low Level Lasertherapie ist eine Behandlungsmethode zur Unterstützung körpereigener physiologischer Regenerationsprozesse. Die Indikationen sind hierbei sehr weitreichend. Eingesetzt wird die Laserfrequenztherapie unter anderem zur Wundheilung und Geweberegeneration, bei neurologischen Erkrankungen, Myogelosen, zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung sowie zur Narbenentstörung.

Neurostim®:

Dabei handelt es sich um eine neuromuskuläre Stimulationstherapie.Alle Strukturen des Körpers schwingen. Erkrankte Strukturen haben Ihre physiologische Schwingung verloren.Mit dem NeuroStim® werden Schwingungen bestimmter Frequenzen genutzt um den Körper wieder in den richtigen „Takt“ zu bringen. Die Durchblutung im Gewebe wird gefördert, Stoffwechselprozesse und Lymphfluss angeregt, Verklebungen der Faszien aufgelöst und Muskelverspannungen gelöst. Diese Therapie wird besonders zur Mobilisation der Wirbelsäule, Sehnen- und Bänderverletzungen, Triggerpunkt-Behandlung und bei Muskelverspannungen aller Art eingesetzt.

Elektrotherapie TENS und EMS:

Bei den Elektrotherapien TENS und EMS wird Strom in geringer Stärke zur Schmerzlinderung eingesetzt und um die Muskelfunktionen bei Nervenschädigungen zu erhalten und aufzubauen.

Massage:

Massage

Das Ziel der Massage ist es, vorhandene pathologische Veränderungen in Haut, Bindegewebe, Muskulatur, Sehnen und Gelenken zum Positiven zu beeinflussen, damit die Mobilität des Gewebes optimiert wird. Die Durchblutung wird gefördert, die Flüssigkeitszirkulation verbessert, Verspannungen und Myogelosen gelöst. Zudem tragen Massagen zur allgemeinen Entspannung Ihres Tieres bei.

Stresspunktmassage:

Eine spezielle Form der Tiefenmassage ist die Stresspunktmassage, bei der die schmerzhaften Stresspunkte (verhärtete Stellen in der Muskulatur) mit großem Druck massiert werden. Verklebungen werden dadurch gelöst, der Stoffwechsel und die Durchblutung erhöht und dem Muskel wieder seine ursprüngliche Leistungsfähigkeit zurück gegeben.

Dehnungen:

Dehnungen

Bei Fehl- oder Überbelastung reagieren die verschiedenen Muskelgruppen häufig entweder mit einer Verkürzung oder Abschwächung (muskuläre Dysbalance). Dies setzt die Belastbarkeit des Bewegungsapparates herab, kann zu Muskelzerrungen und –rissen, sowie schmerzhaften Überlastungen der entsprechenden Muskeln, Sehnen, Gelenken und Wirbelsäulenabschnitten führen.Über passive Dehnungen wird die Beweglichkeit der Muskulatur verbessert oder erhalten.

Gelenkmobilisation:

Die Gelenke werden passiv in allen ihren Bewegungsebenen mobilisiert. Die Durchblutung wird erhöht, das Bewegungsausmaß der Gelenke verbessert, Blockaden gelöst und Schmerzen gelindert.

Blutegeltherapie:

Blutegeltherapie

Diese Therapie ist eine natürliche Schmerz- und Entzündungstherapie. Der Speichel des medizinischen Blutegels enthält Stoffe, die schmerzlindernd, entzündungshemmend und antibiotisch wirken. Sie wirken z.B. effektiv bei Entzündungen der Sehnen, Bänder und Gelenke oder lindern die Beschwerden bei Arthrose. 

Thermotherapie:

Hierbei werden Kälte und Wärme in verschiedener Form dazu genutzt, positive Effekte auf den Körper der Tiere auszuüben. Ziele sind die Entspannung der Muskulatur, Schmerzlinderung, Durchblutungsförder- ung, Aktivierung von Selbstheilungskräften, Kühlung des Gewebes nach Traumata, 

Kinesiotaping:

Diese japanische Taping-Methode zielt auf eine Mobilisation des Bewegungs- und Stützapparates ab und wird unterstützend bei Verletzungen des Bewegungsapparates und zur nachhaltigen Unterstützung der Muskeln, Sehnen, Bänder aber auch des Lymphsystems, der Nerven und zur Narbenentstörung eingesetzt.

Magnetfeldtherapie:

Chiropraktik:

Die Chiropraktik ist eine manuelle Therapie, bei der Subluxationen der Gelenke behoben werden und die Beweglichkeit der Gelenke wieder hergestellt wird.

Seminare:

Sie möchten etwas lernen?

Gerne helfe ich Ihnen dabei.

Ab einer Gruppengröße von 5 Personen veranstalte ich bei Ihnen vor Ort Seminare zu den Themen Anatomie des Bewegungsapparates von Hund und Pferd, Bewegungstherapie und Gymnastizierung, Krankheiten des Bewegungsapparates, Massage und Dehnungen, physikalische Therapien...

Die Inhalte des Seminars können nach Ihren Interessen zusammengestellt werden.

Auch für Kinder und Jugendliche!

Nach oben